Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Green Panther Annual 2010

6 Abnehmen heißt Weglassen für einen guten Zweck. Beim Green Panther bezieht sich das „Abnehmen“ in diesem Jahr auf die Anzahl der Kategorien und war der „gute Zweck“ die sinnvolle Zusammen- führung und Neudefinition der einzelnen kreativen Disziplinen. Das Ergebnis ist ein schlanker Panther voller spannender Neuerungen und in einem neu- en Design, der auch in diesem Annual sichtbar und spürbar wird. Die Mitglieder des für die Entwicklung des Landes- preises für kreative Kommunikation verantwortlichen Experten-Boards haben von den im Vorjahr noch 15 Kategorien heuer nur noch neun ins Rennen ge- schickt. Sechs Kategorien mit zuletzt qualitativ oder quantitativ schwächerer Beteiligung wurden zuguns- ten der Qualitätssteigerung eingespart. Zugleich wurden enge Definitionen wie „Plakat“ oder „Inserat“ als „Outdoor Advertising“ und „Print Me- dia Communications“ weiter gefasst, um innovati- ven Werbeformen in klassischen Medien Rechnung zu tragen. Dafür, dass keine noch so ungewöhnliche Werbeidee durch den Rost fällt, sorgt die neue Kategorie „Out- side the Box“, wo alles gefragt ist, was außergewöhn- lich kommuniziert. Auch bei den „Motion Pictures“ waren nicht nur TV- und Kinospots zugelassen, sondern gab es bereits viele Webvideos unter den Einreichungen. Apropos Film und Video: Den bewegten Bildern mit Ton ist auch der Nachwuchs-Sonderpreis „young Creati- ve Panther“ gewidmet. Mit 31 Beiträgen von jungen Kreativen bis 25 war die Beteiligung bereits im ersten Jahr erfreulich hoch. Und noch eine weitere änderung hat dem Gesamt- projekt sehr gut getan. Nachdem die Fachgruppe den Green Panther 2009 allein mit zwei Agentu- ren abgewickelt und organisiert hatte, haben wir für den Relaunch eine mehrjährige Kooperation mit den Creative Industries Styria geschlossen. Die Netzwerk- Organisation der steirischen Kreativwirtschaft steht in enger Verbindung mit der Wirtschaftskammer Steiermark, die auch Gesellschafter in der Creative In- dustries ist, und ist eine der prominentesten „Töchter“ der Steirischen Wirtschaftsförderung SFG. Gemeinsam mit dem Wirtschaftsressort der Landes- regierung hat der Green Panther damit eine Träger- schaft bekommen, die ihn in den nächsten Jahren von der Regionalliga in die Champions League der Creative Awards führen kann. HEImO lERCHER OBMANN DER FACHGRUPPE WERBUNG UND MARKTKOMMUNIKATION WIRTSCHAFTSKAMMER STEIERMARK © Foto Fischer 6