Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Green Panther Annual 2013

DR. CHRIsTIAN BuCHmANN LANDESRAT FÜR WIRTSCHAFT UND INNOVATION Die Kreativwirtschaft hat sich in den letzten Jahren immer mehr zu einem echten Wachstumsmotor für die steirische Wirtschaft entwickelt. Die Steiermark ist mit einer F&E-Quote von 4,3 Prozent eine der inno- vativsten Regionen Europas und von der EU zur „Eu- ropäischen Unternehmerregion 2013“ gekürt worden. Innovation hat immer mit Kreativität zu tun. Nur wenn kreative Menschen regelmäßig neue Ideen haben und diese in marktfähige Produkte, Dienstleistungen oder Verfahren umsetzen, entstehen echte Innovationen und ein Wirtschaftsstandort wie die Steiermark kann sich positiv weiterentwickeln. Mittlerweile sind mehr als 13.000 Menschen in rund 3.900 Kreativunternehmen in der Steiermark beschäftigt. In der „Wirtschaftsstrategie Steiermark 2020“ ist die Kreativwirtschaft als Querschnittsmaterie verankert, die in allen Branchen eine wichtige Rolle spielt: die Kreativwirtschaft macht Innovationen „made in Styria“ sichtbar. Mit den Leitprojekten der Creative Industries Styria, wie der Erlebniswelt Wirtschaft, dem design- forum Steiermark oder dem Designmonat gelingt das hervorragend. Und genau dabei spielt auch der Green Panther, der seit 2009 als offizieller Landespreis für kreative Kommunikation vergeben wird, seit 25 Jahren eine herausragende Rolle. Schließlich geht es darum, innovative Unternehmen und ihre Leistungen vor den Vorhang zu holen. Es ist jedes Jahr beeindruckend zu sehen, mit wie vielen kreativen Ideen die steirischen Kommunikationsprofis dies tun. Der Green Panther gehört zu den bedeutendsten Krea- tivpreisen Österreichs. Das beweisen die vielen Einrei- chungen von Agenturen außerhalb der Steiermark in den offenen Kategorien. Ich unterstütze den Green Panther daher auch heuer aus Überzeugung und gra- tuliere allen Ausgezeichneten sehr herzlich. Ihnen wün- sche ich mit diesem Annual, in dem Sie das „Best of“ der kreativen Kommunikation in der Steiermark sehen, viel Vergnügen. 9

Pages