Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Steirischer Bildungsberater

Büro- und Daten- verarbeitungsschule Benko Freiheitsplatz 1/1 8010 Graz T: 0316 82 21 72 F: 0316 82 21 72-13 E: office@benko.net www.benko.net Büro- und Datenverarbeitungsschule: In drei Jahren zum Abschluss der berufsbilden- den mittleren Schule Berufsreifeprüfung: Reif in ein oder zwei Jahren mit der Vollmatura bei Benko Ausbildung zur/zum Bürokauffrau/mann: Berufsbegleitend zu besseren Chancen am Arbeitsplatz Schüler der Neuen Mittelschule, die die Aufnahme in eine mindestens dreijährige berufs- bildende mittlere Schule anstreben, haben zusätzlich zum erfolgreichen Abschluss der 8. Schulstufe die Berechtigung zum Übertritt in eine mittlere Schule vorzuweisen. Diese liegt vor, wenn das Jahreszeugnis ausweist, dass der Schüler das Bildungsziel der grundlegenden Allgemeinbildung in allen differenzierten Pflichtgegenständen zumindest mit der Beurteilung „Befriedigend“ erreicht hat, wobei (nur) eine Beurteilung mit „Genügend“ der Aufnahme nicht entgegensteht, sofern die Klassenkonferenz der Neuen Mittelschule feststellt, dass der Schüler auf Grund seiner sonstigen Leistungen mit großer Wahrscheinlichkeit den Anforderungen der berufsbildenden mittleren Schule genügen wird. Dabei hat die Klassen- konferenz die Beurteilungen in den übrigen Unterrichtsgegenständen sowie die ergänzende differenzierende Leistungsbeschreibung (gemäß § 22, Abs. 1a des Schulunterrichtsgesetzes) zu berücksichtigen. Liegt die Berechtigung zum Übertritt in eine mittlere Schule nicht vor, ist aus jenen differenzierten Pflichtgegenständen, in denen die Voraussetzungen nicht erfüllt werden, eine Aufnahmsprüfung abzulegen. Eine derartige Aufnahmsprüfung entfällt nach erfolgreichem Abschluss einer 1. Klasse einer berufsbildenden mittleren Schule oder der Polytechnischen Schule in der 9. Schulstufe. Abweichend von den vorstehenden Bestimmungen setzt die Aufnahme von Schülern mit sonderpädagogischem Förderbedarf in die Haushaltungsschule den Besuch der 8. Schulstufe der Volksschule, der NMS oder der Sonderschule voraus. Abweichend von den vorstehenden Bestimmungen setzt die Aufnahme von Schülern mit sonderpädagogischem Förderbedarf in die Haushaltungsschule den Besuch der 8. Schulstufe der Volksschule, der NMS oder der Sonderschule voraus. Leistungsbeurteilung in der NMS und Übertritt in eine weiterführende Schule In der 3. und 4. Klasse der NMS gibt es in Deutsch, Mathematik und Englisch eine 7-stufige Notenskala: Vertiefte Allgemeinbildung Sehr gut Gut Befriedigend Genügend Grundlegende Allgemeinbildung Befriedigend Genügend Nicht genügend EE Kapitel 6: 14 Jahre – Was nun? 153 T: 0316822172 F: 0316822172-13

Seitenübersicht