Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Steirischer Bildungsberater

11.7. Facharbeiterausbildung Landwirtschaft Facharbeiterausbildung in den landwirtschaftlichen Berufen • Zusätzliche Qualifikation: Mit dem Ablegen der Facharbeiterprüfung erhält man bei der jeweiligen Bezirkshauptmannschaft auch die Bestätigung für die Ausstellung des Befähi- gungsnachweises für Tiertransporte • Zielgruppe: Personen, die durch Verehelichung, Berufswechsel etc. haupt- oder nebenbe- ruflich in der Landwirtschaft tätig sind, aber über keine landwirtschaftliche Ausbildung verfügen. • Voraussetzungen: vollendetes 20. Lebensjahr und mindestens 3 Jahre einschlägige land- wirtschaftliche Praxis Weitere Informationen erteilt die Kammer für Land- und Forstwirtschaft Steiermark, Lehrlings- und Fachausbildungsstelle 8010 Graz, Hamerlinggasse 3 Telefon: (0316) 8050-0 E-Mail: office@lk-stmk.at, Web: www.lk-stmk.at Gut ausgebildete HofübernehmerInnen und Führungskräfte sind ein wichtiges Fun- dament der land- und forstwirtschaftlichen Betriebe. Die Berufsausbildung erfolgt in 15 Sparten (Landwirtschaft, Forstwirtschaft, Weinbau, Obstbau, Gartenbau, Bienenwirtschaft, Ländliches Betriebs- und Haushaltsmanagement, etc.). Die Berufsausbildung in der Land- und Forstwirtschaft Lehrlings- und Fachausbildungsstelle (LFA) Steiermark Beratung und Information: Lehrlings- und Fachausbildungsstelle bei der Landwirtschaftskammer Steiermark Hamerlinggasse 3, 8010 Graz 0316 / 8050 – 1322, lfa@lk-stmk.at Information: www.lehrlingsstelle.at Die FacharbeiterInnenausbildung kann entweder über den Weg einer klassischen drei- jährigen Lehre, über eine dreijährige Fachschule oder über den zweiten Bildungsweg (Praxis + Ausbildung + Prüfung) erlangt werden. Die MeisterInnenausbildung ist die höchste Berufsausbildung im land- und forstwirtschaftlichen Bereich und erstreckt sich je nach Sparte über zwei bis drei Ausbildungswinter. bezahlteAnzeige EE Kapitel 11: Zweiter Bildungsweg 265

Seitenübersicht