Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Steirischer Bildungsberater - Allgemein bildende höhere Schule (AHS)

5.2. Allgemein bildende höhere Schule (AHS) Die allgemein bildende höhere Schule hat die Aufgabe, den Schülern eine umfassende und vertiefte Allgemeinbildung zu vermitteln und sie zugleich zur Hochschulreife zu führen. Mit dem Reifeprüfungszeugnis wird die Berechtigung zum Studium an den Universitäten und Fachhochschulen sowie für den Besuch von berufsorientierten Kurzausbildungen (z.B. Kollegs, Akademien) erworben. (Für einzelne Studienrichtungen sind zum Teil Zusatz- bzw. Aufnahmeprüfungen abzulegen.) Aufnahme in eine 1. Klasse AHS nach der 4. Klasse Volksschule: Die Aufnahme in die 1. Klasse einer allgemein bildenden höheren Schule setzt voraus, dass die vierte Schulstufe der Volksschule erfolgreich abgeschlossen wurde und die Beurteilung in Deutsch und Mathematik mit „Sehr gut“ oder „Gut“ erfolgte. Eine Beurteilung mit „Be- friedigend“ in diesen Pflichtgegenständen steht der Aufnahme nicht entgegen, sofern die zu Schulschluss stattfindende Schulkonferenz der Volksschule feststellt, dass der Schüler auf Grund seiner sonstigen Leistungen mit großer Wahrscheinlichkeit den Anforderungen der all- gemein bildenden höheren Schule genügen wird. Aufnahmewerber, die diese Voraussetzungen nicht erfüllen, haben eine Aufnahmeprüfung in dem entsprechenden Gegenstand abzulegen. Innerhalb von Graz findet die Aufnahmeprüfung an einer jährlich wechselnden AHS statt und gilt für die Aufnahme an alle AHS in Graz. Die AHS, an denen Kinder ohne AHS-Reife vor- gemerkt sind, melden der Schule, an der die Aufnahmeprüfung abgehalten wird, die Namen EE Kapitel 5: Wohin nach der Volksschule? 93

Seitenübersicht