Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Notfall- und Krisenleitfaden für Schulen

verfasst vom Bundesministerium für Inneres

109 V E R T R A U L I C H !!!! An die Direktionen aller mittleren, höheren Schulen und Berufsschulen, sowie an alle Bezirksschulräte (zur Verständigung der unterstehenden Schulen) in der S t e i e r m a r k 8011 Graz Körblergasse 23, Postfach 663 www.lsr-stmk.gv.at DVR: 0064360 Parteienverkehr: Montag-Freitag: 8.30 – 12.00 Uhr Sachbearbeiterin: Mag.a Claudia Gaisch Tel.: (0316) 345 / 125 Fax: (0316) 345 / 438 e-mail: claudia.gaisch@lsr-stmk.gv.at !"#####$%#&'%(()!* GZ.: IVGe30/2 - 2009 Graz, am 17. Dezember 2009 Alarmierung und Verhalten bei BEDROHUNGSSZENARIEN an Schulen (Androhung von Amoklauf, Sprengstoffattentat-Bombendrohung udgl.) In Zusammenarbeit mit der Sicherheitsdirektion Steiermark wurden angesichts aktueller Vorkommnisse Verhaltensregeln für konkrete Anlassfälle aufgestellt. Für den Ernstfall tritt im Landesschulrat ein Krisenteam zusammen. Das sind: a) Der Amtsführende Präsident oder Vertreter/in (DW 120) b) der Landesschulratsdirektor (Behördenleiter) oder Vertreter/in (DW 124) c) der Leiter der Abteilung Schulpsychologie oder Vertreter/in (DW 199) d) das für die Schule zuständige Schulaufsichtsorgan oder Vertreter/in e) der Leiter der Abteilung A4 oder Vertreter/in (DW 401). Bei Einlangen einer Androhung eines Amoklaufes bzw. Sprengstoffattentates (Bombendrohung) udgl. bei der Direktion: 1. Wer ist zu verständigen? • Es ist unverzüglich die Polizei unter 133 zu verständigen. Wichtig! Genaue Örtlichkeit und Beschreibung des Täters angeben! • Darüber hinaus ist das Krisenteam des Landesschulrates zu informieren. Bei der Meldung über die Telefonvermittlung des Landesschulrates (0316/345-0) ist vom Schulleiter/von der Schulleiter/in anzuführen, dass es sich um einen Notfall handelt. Die Mitarbeiter/innen der Telefonvermittlung werden angewiesen, den Anruf umgehend an ein Mitglied des Krisenteams im Landesschulrat weiterzuleiten. Der/die Schulleiter/in kann den Anruf auch direkt bei dem für die Schule zuständigen Schulaufsichtsorgan (auch BSI) oder einem anderen Mitglied des Krisenteams im Landesschulrat tätigen. Über die Hinzuziehung weiterer Experten/Expertinnen entscheidet der Amtsführende Präsident gemeinsam mit dem Behördenleiter.