Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Notfall- und Krisenleitfaden für Schulen

70 © Mag. Daniela Janisch, 2010 1) „Handeln in Krisensituationen – Ein Leitfaden für Schulen“, Hessisches Kultusministerium, 2007, Seite 29 1. Was sind die Ziele und Motive des Schülers? • Was hat den Schüler zu der Äußerung oder Handlung veranlasst, durch die die Schule auf ihn aufmerksam wurde? • Sind die Umstände, die zu dieser Äußerung bzw. zu diesem Verhalten führten, weiterhin gegeben? Dauert die Situation, aus der diese Äußerung bzw. dieses Verhalten erwuchs, nach wie vor an? • Hat der Schüler Hass- oder Wutgefühle? Wenn ja: welcher Person bzw. welchen Personen gegenüber? • Welche Anstrengungen wurden unternommen, um das Problem zu lösen? Welche Ergebnisse konnten dabei erzielt werden? • Hat der potenzielle Täter das Gefühl, dass ein Teil seines Problems gelöst ist? Sieht er Alternativen? 2. Hat der Schüler irgendwelche Äußerungen getätigt, die erkennen lassen, dass er sich mit der Vorstellung oder Absicht beschäftigt, eine Gewalttat auszuüben? • Hat sich der Schüler in einem Tagebuch oder Terminkalender, auf einer Website oder gegenüber anderen Personen (z.B. möglichen Opfern, Freunden, anderen Schülern, Familienangehörigen) mündlich oder schriftlich zu seinen Ideen und Absichten geäußert? • Sind Freunde benachrichtigt oder gewarnt worden? 3. Hat der betreffende Schüler ein unangemessenes Interesse für Themen wie „Gewalttaten“, „Waffen“ etc. gezeigt? • Anschläge auf Schulen und/oder die entsprechenden Täter • Waffen (einschließlich Besitz/Erwerb irgendeiner Waffe in jüngster Zeit) • Vorfälle von Massengewalt (Terrorismus, Massenmorde, Massaker) 4. Hat der Schüler Verhaltensweisen gezeigt, die sich zu einem gewalttätigen Akt in Bezug setzen lassen? • Hat er z.B. Vorstellungen über einen Anschlag oder einen Plan für einen Anschlag entwickelt? • Hat er sich bemüht, in den Besitz von Waffen zu kommen oder mit Waffen zu üben? • Hat er Plätze oder räumliche Gegebenheiten für einen möglichen Anschlag ausgekundschaftet oder untersucht? • Hat er das Verhalten, das Gewalttäter bei einem Anschlag oder bei einem Hinterhalt zeigen, geübt? 5. Ist der Schüler grundsätzlich dazu fähig, einen gewalttätigen Akt auszuführen? • Wie organisiert sind das Denken und das Verhalten des Schülers? • Hat der Schüler die Mittel, um einen Anschlag auszuführen? Hat er z.B. Zugang zu Waffen? 8.11. Fragenkatalog zur Einschätzung des Gefahrenpotentials eines Schülers in Hinsicht auf die Verübung einer Gewalttat1)