Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Notfall- und Krisenleitfaden für Schulen

82 © Mag. Daniela Janisch, 2010 9.2. Schülerbriefe im Falle eines Suizids / vermuteten Suizids Suizid, 1. Tag1) Ort, Datum Liebe Schülerinnen und Schüler! Heute Morgen hörten wir die traurige Nachricht, dass sich ____________________ gestern/gestern Abend/letzte Nacht das Leben genommen hat. Wir sind alle sehr erschüttert und traurig über seinen/ ihren Tod und senden unser Beileid an seine/ihre Familie und Freunde. Schülerinnen und Schüler können sich beim Klassenlehrer/bei der Klassenlehrerin oder bei der Schulleitung melden, um sich bei einem Schulpsychologen/einer Schulpsychologin aussprechen zu können. Liebe Grüße, Direktion Vermuteter Suizid, 1. Tag2 ) Ort, Datum Liebe Schülerinnen und Schüler! Heute Morgen hörten wir die traurige Nachricht, dass ____________________________ gestern/gestern Abend/letzte Nacht gestorben ist. Das ist die einzige offizielle Information, die wir betreffend seines/ihres Todes erhalten haben. Wir sind alle erschüttert über _____________________s Tod und senden unser Beileid an seine/ihre Familie und Freunde. Für Schülerinnen und Schüler besteht heute den ganzen Tag die Möglichkeit, mit einer professionell ausgebildeten Fachkraft oder mit der Direktion zu sprechen. Liebe Grüße, Direktion 1) Vgl. „Richtlinien für das Verhalten in der Schule nach einem Suizid“, PD Dr. K. Michel, Psychiatrische Poliklinik Insel- spital, 3010 Bern, Arbeitsgruppe Schulzentrum Längenstein, Spiez, D. Vorster, Kinder- und Jugendpsychiatrischer Dienst des Kantons Luzern, R. Probst, Lehrer Kantonschule Sursee, Seite 8 2 ) Vgl. „Richtlinien für das Verhalten in der Schule nach einem Suizid“, PD Dr. K. Michel, Psychiatrische Poliklinik Insel- spital, 3010 Bern, Arbeitsgruppe Schulzentrum Längenstein, Spiez, D. Vorster, Kinder- und Jugendpsychiatrischer Dienst des Kantons Luzern, R. Probst, Lehrer Kantonschule Sursee, Seite 8