Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Notfall- und Krisenleitfaden für Schulen

96 © Mag. Daniela Janisch, 2010 • „Notfallmappe des Krisenkoordinationsteams BULME Graz“ (2003) • „Umgang mit Hindernissen des Systems bzw. Akzeptanz der Notwendigkeit eines Krisenteams“, Abschlussarbeit für den Akademielehrgang „Krisenmanagement“, Dipl.-Päd. A. Hammer (2005) • Handlungsleitfaden für Pädagoginnen und Pädagogen im Umgang mit speziellen Problemsituationen „…was tun?“ der Abteilung Schulpsychologie/Bildungsberatung des Landesschulrates für Steiermark, Dr. J. Zollneritsch, Dr. A. Scholz, Mag. A. Tankel, Dr. E. Tholen, Dr. R. Wamser, in der 5. Auflage vom Jänner 2009 • „Richtlinien für das Verhalten in der Schule nach einem Suizid“, PD Dr. K. Michel, Psychiatrische Poliklinik Insel- spital, 3010 Bern, Arbeitsgruppe Schulzentrum Längenstein, Spiez, D. Vorster, Kinder- und Jugendpsychiatrischer Dienst des Kantons Luzern, R. Probst, Lehrer Kantonsschule Sursee • „Im Notfall“ verfasst im Auftrag des Magistrates Graz – Rechtsamt/Zivilschutzreferat und des ORF, Graz • www.schuldekan-schorndorf.de/344.html (2.12.2009) • „Krisenintervention in der Schule“, Gewerkschaft Öffentlicher Dienst, 2009 • „Handeln in Krisensituationen – Ein Leitfaden für Schulen“, Hessisches Kultusministerium (2007) • „Leitfaden zur Berichterstattung über Suizid“, www.univie.ac.at/krisenintervention/leitfaden.pdf, (2008), Leitung Dr. C. Stein • www.realschule.bayern.de/schulleitung/arbeitshilfen/archiv/ki_hilfen.doc (2.12.2009) („Hilfen zur Kriseninterventi- on an Schulen in Bayern übersetzt und erarbeitet nach S. Poland & J. S. McCormick, Coping with Crisis, A Quick Reference, Longmont, USA, 2000) • „Krisensituationen – ein Leitfaden für Schulen“, Schweizerische Konferenz der kantonalen Erziehungsdirektoren (EDK), Dr. H. Blöchinger, H. Brünggel-Kiener, H.-U. Hofmann, O. Mattmann-Arnold, J.-P. Ryser, Dr. A. Strittmatter (2004) Ein herzliches Dankeschön möchte ich der Direktorin des Gymnasiums und Oberstufenrealgymnasiums der Ursulinen in Graz, Frau Dr. Gerda Lichtberger, für all Ihre Unterstützung und Hilfestellung aussprechen. Lieben Dank an Prof. Bernhard Gunacker, der mit mir in langen Diskussionen die ersten Gehversuche zur Ent- wicklung dieses Planes gemacht hat. Bedanken möchte ich mich auch bei meinem Mann, der es mir zeitlich ermöglichte, den Kurs zu besuchen und der mich beim Korrekturlesen der Arbeit unterstützte. Ein Dankeschön möchte ich auch an das Team des Krisen- und Suizidpräventionskurses für Kinder und Jugend- liche für das Auf-die-Beine-stellen des Kurses und die Organisation richten! Quellenangaben Danksagungen Kapitel 14 Kapitel 15